PVC Platten Zuschnitt nach Maß

Der Kunststoffplattenonline.de führt ein umfangreiches Sortiment an PVC Platten. Die Abkürzung PVC bedeutet Polyvinylchlorid. An Sorten bieten wir weiß geschäumtes PVCPVC Hartschaumplatten in vielen verschiedenen Farben sowie Hart PVC an. Dementsprechend liefern wir das PVC Platten – Material in den Farben rot, orange, gelb, grün, blau, grau, schwarz, weiß und elfenbeinweiß. Nebst den diversen Farben haben Sie die Wahl aus PVC Platten variierend von 1 bis 19 mm Dicke. Wir liefern Jede gewünschte PVC Platte Zuschnitt nach Maß. Mit unseren PVC Platten kaufen Sie ein Produkt von hervorragender Qualität. Ihre Bestellung ist versandbereit innerhalb von 48 Stunden. Unten auf dieser Seite können Sie noch mehr lesen über die Eigenschaften unserer verschiedenen PVC Platten.

Was ist PVC?

Was ist PVC? Die Abkürzung PVC steht für Polyvinylchlorid und ist einer der ältesten Kunststoffe. PVC wurde um das Jahr 1840 von einem französischen Physiker zufälligerweise entdeckt. Im Jahr 1872 wurde entdeckt, wie man PVC produzieren kann. Nach dem 2. Weltkrieg kam die Produktion von PVC richtig in Fahrt, und seither hat sich dieser Kunststoff in unserem täglichen Leben sehr stark durchgesetzt.
Aber was ist PVC eigentlich genau, und wo wird es eingesetzt?

PVC – Vielseitig ohne Grenzen

Polyvinylchlorid, kurz PVC, ist ein vielseitiges Plattenmaterial. Es handelt sich um ein Standardmaterial, das sich für viele Industriezweige eignet: von der Schilderherstellung bis zum Maschinenbau. Man unterscheidet generell zwischen zwei Sorten PVC Platten: Hartschaumplatten (aus geschäumtem PVC) sowie Hart PVC Platten. Bei Kunststoffplattenonline.de können Sie beide Sorten PVC Platten kaufen, und zwar in neun verschiedenen Farben und in Plattendicken von 1 bis 19 mm. Wir schneiden für Sie sämtliche PVC Platten nach dem gewünschten Maß zu. Selbstverständlich bieten wir Ihnen den PVC Platten Zuschnitt kostenlos an.

Einer der meistverwendeten Kunststoffe

Polyvinylchlorid ist ein stabiler, inerter und flexibler Kunststoff. Wir kennen PVC insbesondere von PVC – Röhren, worin Elektrizitätsdrähte in Gebäuden verlegt werden. Heutzutage werden PVC – Rohre auch als Wasserleitungs-, Gas-, und Abflussrohre verwendet. In den Sechzigerjahren des letzten Jahrhunderts war PVC als Fußbodenbelag gebräuchlich: das wohl bekannte Linoleum. In den letzten Jahren ist PVC – Laminat im Kommen. Dass das PVC sich solch großer Beliebtheit erfreut, hat mit der guten Bearbeitbarkeit, der Isolationsfähigkeit sowie der Bearbeitungs-Genauigkeit zu tun. PVC kann in jede beliebige Form extrudiert werden. Aus diesem Grund wird es insbesondere für Produkte mit komplexen Formen verwendet, wie z.B. Armaturenbretter und Kinderspielzeug. Es werden hohe Ansprüche an die Materialien gestellt, die während der Produktion eingesetzt werden, hauptsächlich an die sogenannten Weichmacher, welche die Flexibilität von PVC bestimmen. Die Anforderungen sind dermaßen hoch, dass das PVC für medizinische Anwendungen sowie für Spielzeug risikofrei und sicher verwendet werden kann.

Lange Lebensdauer; einfach zu recyceln

Produkte aus PVC haben eine lange Lebensdauer. Röhren aus Polyvinylchlorid haben eine Lebensdauer von mindestens 100 Jahren. Einer der großen Vorteile von PVC ist, dass es einfach zu recyceln ist. Am Ende der Lebensdauer kann PVC einfach zu Körnern zermahlt werden, die wieder als Basismaterial für neue PVC Produkte dienen können.

Unterschied zwischen hartem und weichem PVC

Wo es sich um PVC Platten handelt, machen wir einen Unterschied zwischen zwei Sorten, nämlich dem Hart PVC und den PVC Hartschaumplatten. Die PVC Schaumplatte ist mit einer spezifischen Masse von ca. 0,5 g/cm³ ein besonders leichtes Material. Damit weist es ein ca. 50 Prozent niedrigeres Gewicht auf als die Hart PVC Platte. Durch das niedrige Gewicht sind die PVC Schaumplatten nicht besonders steif. Aufgrund der Eigenschaften dieser PVC Platten werden sie häufig für den Siebdruck und in der Werbebranche eingesetzt. Die PVC Platten sind nämlich gut geeignet im Siebdruck und zum Bedrucken. Dank der guten feuerhemmenden sowie Lärm und Wärme isolierenden Eigenschaften wird das Material auch oft im Baugewerbe verwendet. Außerdem ist das Material einfach zu bearbeiten, und gerade dies macht es für Anwendungen auf dem Bau besonders geeignet.

Die Hart PVC weisen ein bedeutend höheres Gewicht auf und sind somit auch erheblich steifer und formbeständiger. Wichtige Eigenschaften von Hart PVC Platten sind die gute Beständigkeit gegen Chemikalien, die Druckfestigkeit, die Bearbeitungs-Genauigkeit, und sie sind elektrisch isolierend. Diese Eigenschaften und das gute Preis-Leistungs-Verhältnis führen dazu, dass diese PVC Platten häufig innerhalb des Maschinenbaus und der Elektrotechnik eingesetzt werden. Außerdem wird das Material oft innerhalb des Baugewerbes verwendet. Die PVC Platten eignen sich äußerst gut für Fassaden als Isolation oder Füllstreifen.

Eigenschaften von PVC

Es ist wichtig, um den Unterschied zwischen den beiden PVC Sorten zu kennen. Jede Sorte hat ihre eigene Anwendung. Da gibt es zum Beispiel die PVC – Hartschaumplatten, die aus geschäumtem PVC bestehen. Diese Platten überzeugen durch ihr leichtes Eigengewicht. Durch das geschäumte Material wird eine Gewichtsersparnis von nahezu 50 Prozent erzielt (wiegt noch nicht mal ein halbes Gramm pro Quadratzentimeter), vergleicht man das Gewicht mit einer massiven bzw. Hart PVC Platte. Hartschaumplatten aus PVC sind dadurch einfach zu handhaben und sehr beliebt im Bereich Werbung und Signing. Die Platten sind mit den verschiedensten Drucktechniken ausgezeichnet bedruckbar sowie beschriftbar mit Marker. Daher werden viele Ladenwerbetafeln (Signs) aus geschäumtem PVC hergestellt. Die Oberflächenbeschaffenheit der Platte ist flach und glatt, aber nicht so hart, wie dies bei einer Hart PVC Platte der Fall ist. Der Kern der Hartschaumplatte besteht aus einem leichten PVC – Schaum, darum weist die Platte ein äußerst niedriges Gewicht auf. Geschäumtes PVC kennzeichnet sich aber auch noch durch andere Qualitäten: Es verfügt über gute Isolier- und Schalldämmwerte und ist außerdem feuerhemmend. Die besonders leichte Verarbeitung dieser PVC – Sorte (Sägen, Bohren und Schneiden) ist ein weiterer großer Vorteil, und aus diesem Grund wird dieses Material auch vor allem im Bausektor angewandt. Geschäumtes PVC ist thermisch verformbar, und dünnere Platten sind im Prinzip sogar aufrollbar.

Hart – PVC weist ein erheblich höheres Eigengewicht auf, besitzt aber auch eine hohe Steifigkeit und Härte und ist formbeständig und verschleißfest. Aus diesem Grund werden Hart – PVC Platten auch vor allem im Maschinenbau eingesetzt. Diese Platten können sehr gut bearbeitet werden, wie z.B. Sägen und Fräsen. Die dünnen Platten (1 mm und 2 mm) sind faltbar, vorausgesetzt, dass mit einem Messer eine  Einkerbung gemacht wird. Die Formbeständigkeit sorgt dafür, dass ein sehr genaues Aufmaß möglich ist. Außerdem verformt sich Hart – PVC kaum unter Druck. Deshalb wird es auch vor allem als Stellplatten (Grundplatten, Einsatzplatten) bei schweren Maschinen und Geräten eingesetzt. Eine weitere wichtige Eigenschaft von Hart – PVC ist die hohe chemische Resistenz. Aus diesem Grund wird es auch vor allem für Anwendungen in Laboratorien und in der chemischen Industrie eingesetzt. Und natürlich kennen wir das Hart – PVC auch als Elektroinstallationsrohr. PVC hat ausgezeichnete elektrische Isoliereigenschaften und wird deshalb vor allem auch als Grundmaterial für elektrische Ausrüstungen verwendet.

PVC Platten kaufen? PVC Sorten bei Kunststoffplattenonline.de

In unserem Webshop finden Sie sowohl PVC – Hartschaumplatten als auch Hart PVC Platten. Die Hartschaumplatten liefern wir in Plattendicken von 2 bis 19 mm. Die farbigen Hartschaumplatten sind in zwei Plattendicken erhältlich, nämlich 3 oder 5 mm. Die Hart PVC Platten liefern wir in Plattendicken von 0,5mm bis 20 mm. Es sind zwei Farben erhältlich: dunkelgrau und weiß. Die weißen Hart PVC Platten sind nur in drei Plattendicken lieferbar, nämlich 1 mm, 2 mm und 3 mm. Außerdem liefern wir transparente Hart PVC Platten in der Dicke von 0,5 mm.

Bearbeitung von PVC Platten

PVC Platten sind gut zu bearbeiten. Geschäumtes PVC kann problemlos gesägt, geschnitten, gebohrt und gebogen werden. Die Oberfläche ist flach und glatt (Hochglanz) und kann sehr gut bedruckt oder beschriftet werden. Hart PVC ist sehr gut zu bearbeiten mit Zerspanungstechniken wie Sägen, Bohren, Kleben, Lackieren und Fräsen. Mithilfe von Wärme (Glühdraht) kann Hart PVC problemlos gebogen werden. Außerdem kann Hart PVC ausgezeichnet mit speziellem PVC Klebstoff geklebt / verklebt werden. Gravieren ist auch möglich, vorausgesetzt, dass die Drehzahl des Graviermessers nicht zu hoch ist. Andernfalls kann die Oberfläche der Hart PVC Platte anfangen zu schmelzen oder gar zu fließen.

Anwendungen von geschäumtem PVC

Dank der besonders leichten Verarbeitbarkeit und Bedruckbarkeit wird geschäumtes PVC auch vor allem in der Werbe- und Sign-Branche verwendet, aber auch für den Standbau. Einige Anwendungsbeispiele: Ladendisplays, Werbeschilder, Modellbau. Dank seiner Isoliereigenschaften wird geschäumtes PVC auch häufig im Baugewerbe angewandt. Geschäumtes PVC ist besonders leicht zu verarbeiten, und deshalb eignet es sich auch hervorragend für den Heimwerker oder Hobby – Handwerker.

Anwendungen Hart PVC

Hart PVC kennmerkt sich durch seine Formbeständigkeit und seine hohe Resistenz gegen Temperaturen, Druck und Chemikalien. Aus diesem Grund ist Hart PVC im Maschinen- und Gerätebau sehr beliebt. Ansonsten wird Hart PVC außer Sichtweite als Füllstreifen eingesetzt, um Maschinen auszurichten, aber auch im Bauwesen, um Dächer, Fassaden und Giebel waagrecht befestigen zu können. Durch die Formbeständigkeit wird das Material auch gerne im Maschinenbau für Präzisionsteile verwendet, wie z.B. kleine Zahnräder und bewegende Komponenten. Da Hart PVC hervorragende elektrische Isoliereigenschaften aufweist,  wird es häufig im Gehäuse- und Gerätebau für Starkstrom und Elektronik eingesetzt.

Produktionsprozess von PVC

Die Produktion von Polyvinylchlorid ist ein komplexer, aber gut beherrschbarer chemischer Prozess. Die Herstellung von PVC erfolgt durch die Polymerisierung  von Vinylchlorid. In einem so genannten Reaktor wird das Grundmaterial (Vinylchlorid) mit Wasser vermischt. Anschließend wird der geschlossene Reaktor erhitzt. Durch die hohe Temperatur und den hohen Druck findet die Polymerisation statt. Danach folgen ein paar Raffinage Schritte bis hin zum Endprodukt: ein weißer, pulveriger Stoff. Dies wird das Grundmaterial für das PVC. Dieser Stoff wird mit Additiven vermischt, wodurch ein produktionsbereites Granulat entsteht. Dieses Granulat schmilzt bei einer Temperatur von 180° C und kann dann in jede gewünschte Form gebracht werden. PVC Platten werden durch ein Walzverfahren geformt. Früher wurden Weichmacher verwendet, damit das Produkt einfacher zu verarbeiten war, sowie um die Eigenschaften beizubehalten. Diese Weichmacher waren aber gesundheitsschädlich, wodurch sie heutzutage strengen Vorschriften gerecht werden müssen. Durch diese Maßnahme sind diese PVC Platten, sowohl geschäumte als auch Hart – PVC Platten, gegenwärtig nicht mehr gesundheitsschädigend.

Die Anfänge von PVC

Der Franzose Regnault entdeckte um das Jahr 1840 zufälligerweise den Stoff Polyvinylchlorid, wusste aber nicht genau, wie es entstand. Die Geschichte wiederholte sich in 1872, als der Chemiker Baumann damals unabsichtlich eine Flasche Vinylchlorid polymerisierte. Er entdeckte, dass der Prozess unter Einfluss von UV – Licht und Wärme in Funktion gesetzt wurde. Mit der Entdeckung dieses Prozesses war aber noch keine praktische Verwendung für diesen Stoff gefunden. Zwei Wissenschaftler des Deutschen Betriebs Griesheim Elektron gingen am Anfang des letzten Jahrhunderts auf die Suche nach einer praktischen und kommerziellen Anwendung für PVC. Diese Anwendung kristallisierte sich in den elektrischen Isoliereigenschaften des Materials heraus. Leider konnten die beiden Wissenschaftler keine bezahlbare und beherrschbare Produktionsmethode finden. Es sollte bis zum Jahr 1926 dauern bis ein anderer Wissenschaftler eine Methode zu entwickeln wusste, PVC plastisch zu machen. Die Kunst lag darin, Zusatzstoffe hinzuzufügen. Diese Erfindung führte zu den heutigen Produktionstechnologien. Seither ist PVC der am häufigsten produzierte und meistverwendete Kunststoff der Welt.