DIY Beistelltisch Plexiglass

DIY: Beistelltisch aus PLEXIGLAS®

Wir können nicht genug davon kriegen: alte Möbel, die einen neuen Look bekommen; vor allem, wenn diese Möbel (teilweise) aus PLEXIGLAS® bestehen. Mit diesem Material ist alles möglich, und es ist in sehr vielen Farben erhältlich, sodass das Arbeiten mit PLEXIGLAS® nie langweilig wird. Nach dem Stuhl mit einer PLEXIGLAS® Sitzfläche, Ihrem selber gemachten Sockel und dem Gartentisch ist es an der Zeit, Ihrer Kollektion einen neuen Artikel hinzuzufügen: einen Beistelltisch aus PLEXIGLAS®.

Erforderliches

  • Alter Klapptisch
  • Mindestens 5 Millimeter dickes Stück gegossenes PLEXIGLAS® (Tischplatte)
  • Malerklebeband und Bleistift zum Markieren
  • Schrauben
  • Sprühfarbe (Farbe Ihrer Wahl)
  • Runde Klebenieten
  • Schraubenzieher
  • Bohrmachine
  • 5 Millimeter HSS-Bohrer
Beistelltisch selber bauen Plexiglas

Tipp: Möchten Sie einen Beistelltisch selber machen? Entscheiden Sie sich für eine matte Variante von PLEXIGLAS®. Kratzer sind darauf weniger gut sichtbar.

Schritt 1: Entfernen Sie die Tischplatte

Selbstverständlich müssen Sie zuerst die alte Tischplatte vom Klapptisch entfernen. Sie tun dies, indem Sie die Tischplatte mit einem Schraubenzieher abschrauben. Bewahren Sie die Schrauben auf, um die neue Platte später damit zu befestigen.

Schritt 2: Untergestell färben

Geben Sie nun dem Untergestell des Beistelltisches eine Farbe, die Sie mögen. Verwenden Sie dazu eine Sprühdose mit Spritzlack, und lassen Sie die Farbe anschließend gut trocknen.

Schritt 3: Markieren Sie die Bohrlöcher

Legen Sie das Untergestell des Beistelltischs auf Ihre PLEXIGLAS® Platte, um die Bohrlöcher zu markieren. Entfernen Sie die Schutzfolie nicht, und kleben Sie ein Stück Malerklebeband auf die Stelle, wo Sie markieren werden. Auf diese Weise können Sie sicher sein, dass keine Kratzer auf der Platte entstehen.

Schritt 4: PLEXIGLAS® Platte bohren

Jetzt ist es Zeit, die Löcher an der richtigen Stelle im PLEXIGLAS® zu bohren. Legen Sie das PLEXIGLAS® auf einen ebenen Untergrund, welche die Platte gut stützt. Es ist wichtig, dass Sie nicht durch die Platte hindurch bohren, sondern nur an der Unterseite Löcher bohren. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in unserem Blog “PLEXIGLAS® bohren“.

Schritt 5: PLEXIGLAS® befestigen

Entfernen Sie nun die Schutzfolie von der Unterseite der Platte, und schrauben Sie das Untergestell mit einem Schraubenzieher an die Platte fest. Entfernen Sie dann auch die Folie an der Oberseite der PLEXIGLAS® Platte.

Schritt 6: Letzter Schliff

Kleben Sie die runden Klebenieten auf die Oberseite der Platte, an denjenigen Stellen, wo die Schrauben sichtbar sind, so dass sie verdeckt werden. Gegebenenfalls können Sie den PLEXIGLAS® Tisch noch mit dem Burnus antistatischen Kunststoff – Reiniger behandeln. Dieses Mittel macht das PLEXIGLAS® antistatisch und schützt die Oberfläche, sodass Ihr neuer Beistelltisch PLEXIGLAS® länger schön und staubfrei bleibt.

Bestellen Sie PLEXIGLAS® in Ihrer Lieblingsfarbe

PLEXIGLAS® ist in vielen Ausführungen und Farben erhältlich. Suchen Sie in unserem Webshop nach der Platte, die am besten zu Ihrem Interieur passt. Wenn Sie noch Fragen haben zum DIY Beistelltisch aus PLEXIGLAS®, beraten wir Sie gerne. Bitte kontaktieren Sie uns. Benötigen Sie Tipps für die Arbeit mit PLEXIGLAS®? Besuchen Sie dann unseren Blog-Bereich, oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf.