Windlichter selber machen aus Acrylglas

Windlichter sind vielseitig verwendbar. Beispielsweise lassen Sie sich als Schaukasten zweckentfremden. Aber auch Mini-Pflanzen oder Deko-Gegenstände sehen darin einfach toll aus. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie ohne großen Aufwand aus Acrylglas ein Windlicht bauen können.

Die Einkaufsliste

Für ein quadratisches Windlicht benötigen Sie:

Zwei transparente Acrylglasplatten mit 3 mm Dicke, 15 x 15 cm groß
Zwei transparente Acrylglasplatten mit 3 mm Dicke, 15,6 x 15 cm groß
Eine graue Acrylglasplatte mit 4 mm Dicke, 15 x 15 cm groß
Eine graue Acrylglasplatte mit 4 mm Dicke, 16,6 x 16,6 cm groß

Wenn Sie ein hohes Windlicht bevorzugen, sieht die Einkaufsliste so aus:

Zwei transparente Acrylglasplatten mit 3 mm Dicke, 15 x 24 cm groß
Zwei transparente Acrylglasplatten mit 3 mm Dicke, 15,6 x 24 cm groß
Eine graue Acrylglasplatte mit 4 mm Dicke, 15 x 15 cm groß
Eine graue Acrylglasplatte mit 4 mm Dicke, 16,6 x 16,6 cm groß

Hinzu kommt ein Acrylglaskleber sowie ein Bleistift, Klebeband und Einmalhandschuhe.

Unser Tipp: Auf Wunsch schneiden wir Ihr Acrylglas vor der Auslieferung auf die passenden Maße zu. Sie sparen sich dadurch Zeit und Arbeit!

Die Arbeit lässt sich in vier Schritte aufteilen:

Acrylkleber auftragen

Schritt 1 – Erstellen Sie die Basis

Zuerst nehmen Sie sich die grauen Platten. Ziehen Sie vorsichtig die mitgelieferte Schutzfolie ab. Jetzt wird die kleinere Platte mittig auf die größere Platte gelegt. Nehmen Sie den Bleistift und markieren Sie die Position. Jetzt ziehen Sie die Handschuhe an und kleben die Platten aufeinander. Geben Sie dem Kleber genügend Zeit, um anzutrocknen.

Plexiglasplatten montieren

Schritt 2 – Ankleben der Seitenteile

Nun geht es ans Ankleben der Seitenteile. Dazu benötigen Sie eine der 15 cm breiten Platten. Die graue Platte fungiert als Bodenplatte. Geben Sie etwas von dem Kleber auf ihre Kante und setzen Sie die andere Platte (das Seitenteil) auf. Auch hier gilt: Der Kleber benötigt etwas Zeit, um zu trocknen. Während dieser Zeit muss das Seitenteil fixiert oder mit den Händen gehalten werden.

Acrylglas Windlicht kleben

Schritt 3 – Das zweite Seitenteil kleben

Nun ist das zweite Seitenteil an der Reihe. Dazu verwenden wir die 15,6 cm große Platte. Da das erste Seitenteil bereits befestigt ist, müssen Sie den Kleber auf die Bodenplatte und die bereits angeklebte Platte geben. Anschließend setzen Sie das zweite Seitenteil auf. Wichtig: Die Seitenteile müssen in einem Winkel von 90 Grand verbunden sein. Nach dem Kleben fixieren Sie die (seitlichen) Platten mit Klebeband.

Acrylatkleber   Plexiglasplatten zusammen kleben

Schritt 4 – Bringen Sie die restlichen Platten an

Verfahren Sie bei den restlichen Seitenteilen wie in Schritt 3 beschrieben. Am Ende sollten alle Platten stabil verklebt und mit Klebeband fixiert sein. Jetzt müssen Sie Ihre Schöpfung nur noch über Nacht gut trocknen lassen.

Ihr Acrylglas-Windlicht ist am nächsten Morgen einsatzbereit. Jetzt müssen Sie nur noch eine Kerze oder einen Gegenstand Ihrer Wahl hineinstellen. Fertig!

Endergebnis Windlichter aus Acrylglas

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Lena Mandler (A.K.A. Grey Crown) entstanden.