Whiteboard selber bauen

DIY: Whiteboard selber bauen aus Alupanel

Möchten Sie ein preiswertes Whiteboard selber machen, haben aber keine Ahnung wie? Wir zeigen Ihnen gerne, wie Sie aus einer Alupanel Platte sehr einfach und kostengünstig ein Whiteboard selber bauen können. Sehr praktisch in der Schule oder im Büro, aber auch zu Hause ist ein Whiteboard nützlich. Machen Sie es sich beispielsweise zunutze, um einen Zeitplan zu erstellen oder eine To-Do Liste oder Einkaufsliste aufzustellen.

Erforderliches:

Die Basis, um selbst ein günstiges Whiteboard herzustellen

Wir verwenden eine Alupanel Platte, um unser Whiteboard anzufertigen. Dies ist eine Aluminium Sandwichplatte, die vor allem in der Schilder – Branche sehr beliebt ist. Alu Verbundplatten, auch bekannt unter dem Namen Alupanel oder Dibond®, ist sehr leicht, vielseitig und lässt sich gut bearbeiten. Und wenn Sie sich für die weiße, glänzende Version entscheiden, eignet sich das Material hervorragend als Whiteboard!

Schwebenden Whiteboard selber bauen mit Klemmhalter

Whiteboard aus Alu Dibond

1. Schritt: Bohren Sie Löcher in die Alupanel Platte

Wenn Sie Plattenhalter zum Aufhängen Ihres Whiteboards verwenden möchten, können Sie diesen Schritt überspringen. Bei Verwendung von Abstandhaltern müssen Löcher in die Alupanel Platte gebohrt werden. Zuerst bohren Sie in jede Ecke der Platte ein Loch mit einem Durchmesser von 10 mm. Legen Sie eine Unterlegplatte, z.B. ein Holzbrett, unter die Alupanel Platte, in die der Bohrer austreten kann. Markieren Sie dann die vier Bohrlöcher etwa 2,5 cm vom Plattenrand entfernt, und bohren Sie die Löcher. Sorgen Sie beim Bohren dafür, dass die Drehzahl nicht zu hoch ist. Andernfalls besteht die Möglichkeit, dass die Platte aufgrund der beim Bohren freigesetzten Wärme anfängt zu schmelzen. Weitere Tipps zu diesem Thema finden Sie in unserem Blog “Dibond® bohren“.

Tipp: Durch das Bohren mit niedriger Drehzahl verhindern Sie, dass Ihre Alupanel Platte anfängt zu schmelzen.

2. Schritt: Bohren Sie Löcher in die Wand

Um Ihr Whiteboard aufzuhängen, müssen Sie natürlich auch Löcher in die Wand bohren. Übertragen Sie zuerst die gebohrten Löcher auf die Wand, damit Sie sicher sind, dass Sie am richtigen Ort bohren. Mithilfe einer Wasserwaage oberhalb der Platte können Sie die Löcher ganz gerade auf die Wand abzeichnen. Verwenden Sie für das Aufhängen des Whiteboards die Abstandhalter aus unserem Webshop? Bohren Sie dann die vier Löcher mit einem Durchmesser von 5 mm, damit die Dübel genau passen.

3. Schritt: Hängen Sie Ihr Whiteboard auf

Der letzte Schritt: Jetzt ist der Moment gekommen, Ihr Whiteboard aufzuhängen. Drücken Sie zuerst die Dübel in die Wand, und drehen Sie die Füße der Abstandhalter mit den dazu gelieferten Spezialschrauben fest. Positionieren Sie nun die vorgebohrte Alupanel Platte an die Abstandhalter, und montieren Sie vorsichtig die Zierköpfe. Drehen Sie sie nicht zu fest an, um eine Beschädigung der Platte zu vermeiden. Hängt Ihr Whiteboard fest und gerade? Dann ist es einsatzbereit! Sie können einfach mit Whiteboard – Markern darauf schreiben und zeichnen.

Tipp: Reinigen Sie Ihr Whiteboard regelmäßig mit einem antistatischen Kunststoff – Reiniger auf einem Mikrofasertuch. Dies hält die Schreibtafel schön weiß und glänzend.

Mehr DIY – Inspiration?

Benötigen Sie mehr originelle Ideen, oder haben Sie Fragen zu diesem Blog “Whiteboard selber bauen“ oder zu den Produkten aus unserem Webshop? Bitte zögern Sie nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen unter 0203 80 48 14 48, oder senden Sie uns eine E-Mail.