Acrylglas zählt nicht zu den Materialien, die man auf einem festlich gedeckten Tisch erwarten würde. Umso außergewöhnlicher sieht es aus, wenn Sie den Kunststoff mit den richtigen Materialien kombinieren. Das Ergebnis wirkt äußerst modern und hochwertig. Beispielsweise, wenn Sie die rauchgrauen Platten mit Messing kombinieren!

Namensschilder

Als Material für die Namensschilder benötigen Sie:

  • 3 transparente Acrylglasplatten, 3mm dick, 10 x 10 cm
  • einen Lackmarker zum Beschriften (weiß, gold oder silberfarben)
  • 10 cm große Korkuntersetzer, beispielsweise von IKEA
  • 1 Schneidematte
  • 1 Cutter

Ein Tipp:
Nicht alle von uns haben eine schöne Handschrift. In dem Fall schreiben Sie die Namen mit einem Textverarbeitungsprogramm ( Word, Pages etc.) und drucken sie dann aus. Wenn Sie den Ausdruck unter die Platte legen, haben Sie eine Schablone, bei der Sie nur noch die Buchstaben nachzeichnen müssen!

Tussen - Schreiben 1      Tussen - Schreiben

Die Korkuntersetzer dienen als Halterung für die Namensschilder. Dazu ritzen Sie sie mit dem Cutter etwas ein.

Material schneiden

Material Korkuntersetzer

Übrigens lassen sich Acrylglas-Platten auch verwenden, um Ihren Gästen das Essen zu servieren. Hier bieten sich Platten von 25 x 25 cm Größe an.

Material Menu

Serviettenringe

Auch Serviettenringe zählen zur DIY-Tischdeko aus Acrylglas. Hierzu nutzen Sie 3 mm dicke Acrylglasplatten in der Größe 10 x 10 cm.

Tussen - Resultat Tischdeko Nahm      Tussen - Resultat Serviettenringe 1

Die Serviettenringe müssen in die gewünschte Form gebracht werden. Dazu werden sie erwärmt. Anbei eine Anleitung, die einfach und schnell funktioniert:

  • Heizen Sie Ihren Backofen auf 200 Grad vor
  • Deponieren Sie die Scheiben auf einem Backblech, das Sie auf die mittlere Schiene geben.
  • Nach 5 Minuten ist das Material weich genug, um verformt zu werden!

Acrylglasplatte im Offen

WICHTIG:
Nicht jeder Ofen heizt gleich. Bleiben Sie während des Erwärmens vor dem Ofen und beobachten Sie das Acrylglas. Sobald es sich leicht verformt, ist es fertig!

  • Holen Sie die Platte aus dem Ofen. Jetzt muss es schnell gehen!
  • Legen Sie die Platten auf eine Glasflasche.
  • Biegen Sie sie sanft aber zügig um die Flasche herum, um die gewünschte Form zu erhalten.
  • Halten Sie die Platte fest, bis sie etwas abgekühlt ist.

Acrylglasplatte formen

Acrylglasplatte rund

Als Glasuntersetzer lassen sich 10 x 10 cm große Scheiben verwenden!

Ebenso können Sie 15 x 60 cm lange Streifen in der Mitte des Tisches platzieren. Sie sind ein toller Ersatz für die Tischdecke und verleihen Gegenständen wie Schüsseln oder Kerzenständern einen einheitlichen Rahmen.

Tussen - Resultat Tischdeko      Tussen - Resultat Tischdeko menu

Resultat Serviettenringe

Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit Ichdesigner.com entstanden.