Polycarbonat bearbeiten

Polycarbonat bohren

Polycarbonat ist ein sehr starkes Material. Dennoch eignet es sich, um mit den richtigen Werkzeugen selbst zu bearbeiten. Polycarbonat ist sowohl in der klassischen transparenten Variante als auch in verschiedenen weiteren Farbtönen erhältlich. Polycarbonat eignet sich aufgrund seiner starken Eigenschaften und Transparenz für die unterschiedlichsten Zwecke; von zum Beispiel Wartehäuschen an der Bushaltestelle und Fahrradunterständen bis hin zu Wartebereichen und Vordächern. Das vielseitige Material ist in verschiedenen Dicken erhältlich. So gibt es für jeden Zweck eine passende Variante.

Auf diese Weise lässt sich Polycarbonat bearbeiten

Bei der Bearbeitung von Polycarbonat empfehlen wir die Verwendung der gleichen Werkzeugen wie bei der Metallbearbeitung. Sorgen Sie natürlich immer dafür, dass die Werkzeuge scharf sind, und verwenden Sie kein Schneidöl. Beim Fräsen oder Bohren empfehlen wir die Verwendung einer Wolframcarbid – Spitze. Möchten Sie Polycarbonat warm biegen? Dann ist es wichtig, die Platte zuerst vorzutrocknen, bevor Sie mit dem Biegen beginnen. Andernfalls können sich im Material Feuchtigkeitsbläschen bilden. Diese können entstehen, wenn Sie eine nicht getrocknete Platte warm biegen. Polycarbonat lässt sich also gut bearbeiten. Lesen Sie sich im Voraus gut ein, dann sind Sie auf jeden Fall mit den richtigen Werkzeugen gut gewappnet für diese Bearbeitung.