Hat Ihre Stehlampe jeglichen Reiz für Sie verloren? Dann lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf, stellen Sie Ihre Handwerkskünste unter Beweis und basteln Sie sich eine perfekte Alternative für Ihre gewöhnliche Lampe, und zwar einen Leuchtwürfel. Mit unserer Anleitung ist dies keine schwierige Sache und Sie bauen im Handumdrehen Ihren eigenen topmodernen Leuchtwürfel aus Acrylglas. Spaß und Erfolg garantiert!

1. Schritt: Die Abmessungen bestimmen

Wie groß soll Ihr Leuchtwürfel werden? Dies hängt vom Raum ab, den Sie zur Verfügung haben. Als minimale Abmessung gehen wir von 30 x 30 x 30 cm aus. Damit der Würfel perfekt quadratisch wird, muss zudem noch einiges ausgerechnet werden. Die Unterseite des Leuchtwürfels lassen Sie offen, so dass Sie die Glühlampe/LED-Lampe im Würfel auf einfache Weise einsetzen sowie auswechseln können. Dies bedeutet, dass Sie insgesamt 5 Acrylglas Platten mit einer Dicke von 5 mm benötigen. Die Dicke müssen Sie mit der Breite und der Höhe verrechnen, andernfalls wird Ihr Kubus nie ein perfekter Würfel. Sie brauchen zwei kurze und zwei lange Seitenwände: Die kurzen Seitenwände werden zwischen die langen gestellt. Die kurzen Seitenwände müssen 2 x 5 mm schmäler sein als die langen Seitenwände, denn die Dicke der langen Seitenwände wird zur kurzen Seitenwand hinzugezählt. Auf diese Weise kommen Sie insgesamt wieder auf eine Breite von 30 cm. Dasselbe gilt auch für die Höhe aller vier Seitenwände: diese bestellen Sie 5 mm kürzer, weil die Dicke der Deckplatte noch dazukommt.

Für einen Leuchtwürfel von 30 x 30 x 30 cm bestellen Sie also 2 Seitenwände von 29 x 29,5 cm, 2 Seitenwände von 30 x 29,5 cm sowie eine Deckplatte von 30 x 30 cm.

Licht Kubus aus Plexiglas selbst machen

2. Schritt: Die Farbe bestimmen und das Material bestellen

Acrylglas ist in verschiedenen Farben und Farbtönen erhältlich. Sie können sich für Frost Acrylglas entscheiden: dies erzeugt eine schöne, gleichmäßige Streuung des Lichts. Wenn Sie transparentes Acrylglas auswählen, gibt das Ihrem Raum eine Hightech-Ausstrahlung. Bitte beachten Sie aber, dass bei transparentem Acrylglas alle Klebeverbindungen sichtbar bleiben. Deshalb ist es ein „Muss”, um sorgfältig zu arbeiten. Zum Schluss gibt es natürlich noch Acrylglas in diversen Farben. Farbiges crylglas schafft besonders beeindruckende Akzente, wenn Sie mehrere Leuchtwürfel einsetzen möchten. Gestalten Sie zum Beispiel jede Zimmerecke in einer eigenen Farbe! Beachten Sie bitte, dass buntes Acrylglas ausschließlich mit der Plattendicke von 3 mm erhältlich ist. Dies müssen Sie wiederum richtig mit den Maßen verrechnen. Für einen Leuchtwürfel aus farbigem Acrylglas von 30 cm x 30 cm x 30 cm bestellen Sie also 2 Seitenwände von 29,4 cm x 29,7 cm und 2 Seitenwände von 30 cm x 29,7 cm. In unserem Acrylglas-Onlineshop werden Ihre bestellten Platten übrigens kostenlos nach Maß zugeschnitten. Darüber hinaus erhalten Sie direkt einen exakten Sägeschnitt, der sich perfekt verkleben lässt. Auch die Lampenhalterung fertigen Sie aus 5 mm dickem Acrylglas. Hierfür brauchen Sie einen Streifen Acrylglas von 29 x 7 cm und zwei kurze Streifen von 7 x 7 cm. Apropos, vergessen Sie nicht, auch gleich den benötigten Plexiglaskleber zu bestellen!

3. Schritt: Eine gute Vorbereitung führt zu einem perfekten Ergebnis!

Um einen perfekt geformten Leuchtwürfel zu bauen, brauchen Sie nur ein paar einfache Hilfsmittel. Ein Winkelmaß ist unentbehrlich und ein paar Buchstützen erweisen sich ebenfalls als nützlich. Um zu beginnen, nehmen Sie eine kurze und eine lange Seitenwand der Acrylglas Platten. Von beiden Platten entfernen Sie die Schutzfolie an einer Seite; diese Seiten werden die Innenseite des Leuchtwürfels. Die lange Seitenwand legen Sie flach auf Ihre Werkbank (oder Ihren Tisch). Auf der Schmalseite der Seitenwand bringen Sie den Acrifix® Acrylkleber an. Achtung (1.): Tragen Sie immer Gummihandschuhe während des Klebens, und sorgen Sie für eine gute Ventilation. Achtung (2.): Der Kleber ist sehr dünnflüssig, also probieren  Sie das Auftragen des Klebers zuerst auf einem Stück Karton aus!

Anschließend drücken Sie die Schmalwand (mit dem Kleber) auf die lange Seitenwand. Mithilfe der Buchstützen und des Winkels platzieren Sie die kurze Seitenwand genau rechtwinklig auf die lange Seitenwand. Lassen Sie das Ganze nun mindestens 20 Minuten stehen; in dieser Zeit kann der Kleber aushärten. Das Verkleben von Acrylglas ist eine Art Schweißprozess (Vulkanisation); beide Teile verschmelzen und können nicht mehr auseinander genommen werden, ohne dass sie brechen. Bitte nehmen Sie sich genug Zeit, um die beiden Seiten präzise zu positionieren.

In der Zeit, dass die erste Klebeverbindung aushärtet, können Sie schon mal ein Loch für das Kabel bohren, und zwar in die zweite kurze Seitenwand. Das Bohrloch kommt genau in die Mitte an der Unterseite. Kleben Sie ein Stück Malerklebeband auf die Stelle, worauf Sie dann das Loch abzeichnen und anschließend bohren. Der Bohrkern des Lochs kommt auf 15 mm vom Rand entfernt. Wenn Sie zu nahe am Rand bohren, laufen Sie Gefahr, dass das Loch einreißt. Zuerst bohren Sie das Loch vor mit einem 3 mm Bohrer, anschließend mit 5 mm. Legen Sie die Acrylglas Platte während des Bohrens auf einen flachen, stabilen Untergrund, zum Beispiel ein Holzbrett, um dem Bohrer einen ungehinderten Austritt zu ermöglichen!

Nachdem der Kleber der ersten Seitenwand ausgehärtet ist, platzieren Sie die zweite kurze Seitenwand. Diese Wand verkleben Sie auf die gleiche Art und Weise auf die lange Seitenwand. Erst wenn diese zweite Klebeverbindung ausgehärtet ist, legen Sie die zweite lange Seitenwand obendrauf und verkleben sie das Ganze.

Zum Schluss stellen Sie den Leuchtwürfel auf alle vier Seiten auf. Jetzt können Sie die Deckplatte befestigen. Bringen Sie den Acrifix® Acrylkleber an den Schmalseiten des Würfels an, und legen Sie die Deckplatte obendrauf. Natürlich dürfen Sie nicht vergessen, die Schutzfolie an einer Seite zu entfernen! Mithilfe des Malerklebebandes fixieren Sie die Deckplatte während des Aushärtens. Eventuell können Sie während des Aushärtens auch ein Gewicht auf die Deckplatte legen.

4. Schritt: Die Lampenhalterung konstruieren und befestigen

Aus den schmalen Streifen Acrylglas gestalten Sie die Lampenhalterung. In diese Lampenhalterung kommt eine Standard-Lampenfassung. Für diese Lampenfassung steht Ihnen eine Vielzahl von Glühlampen/LED-Lampen zur Verfügung.

Hierfür müssen Sie zuerst in der Mitte des langen Streifens (29 x 7 cm) ein Loch von 45 mm im Durchmesser bohren. Kleben Sie ein paar Streifen breites Malerklebeband auf eine Seite des Acrylglas Streifens. Genau in der Mitte zeichnen Sie das Bohrloch ab; hier bohren Sie ein Loch von 5 mm im Durchmesser.

Mithilfe einer Lochsäge und einer Bohrmaschine mit variabler Drehzahl sägen Sie das Loch von 45 mm im Durchmesser für die Lampenfassung. Bohren Sie mit einer niedrigen Drehzahl; der Bohrer soll sich selbst hindurch arbeiten. Spritzen Sie während des Bohrens ab und zu mit einem Sprühgerät ein wenig Wasser auf die Bohrstelle, damit das Acrylglas durch die freigekommene Wärme nicht anfängt zu schmelzen.

Nach dem Bohren entfernen Sie die Schutzfolie des langen Streifens und der zwei kurzen Streifen (7 x 7 cm). An den Schmalseiten der kurzen Streifen tragen Sie den Acrifix® Acrylkleber auf. Diese Schmalseiten verkleben Sie mit dem langen Streifen. Mithilfe des Winkelmaßes und/oder der Buchstütze sorgen Sie für eine perfekte, rechtwinklige Verbindung. In der Zeit, dass der Kleber aushärtet, können Sie die Lampenfassung und das Kabel schon anschließen. Nach dem Aushärten können Sie die Lampenfassung in der Lampenhalterung befestigen. Mithilfe eines Schraubrings sowohl an der Ober- als an der Unterseite wird die Lampenfassung auf dem langen Streifen festgeklemmt.

Da der lange Streifen der Lampenhalterung dasselbe Maß hat wie das Innenmaß des Kubus, passt die Lampenhalterung genau in den Leuchtwürfel. Jetzt müssen Sie nur noch die Glühbirne/LED-Lampe Ihrer Wahl in die Lampenfassung drehen und die Lampenhalterung im Leuchtwürfel befestigen.

Et voilà: Ihr selbstgemachter Leuchtwürfel ist fertig!

Licht Kubus aus Plexiglas farben

Erforderliches

  • Acrylglas Platten für die Seitenwände und die Deckplatte (insgesamt 5 Platten), Abmessungen selber bestimmen
  • Acrylglas Platte für die Lampenhalterung (insgesamt 3 Streifen)
  • Lampenfassung (inkl. 2 Schraubringe)
  • Acrifix® Acrylkleber
  • Gummihandschuhe
  • Winkel
  • Rechtwinklige Stütze, zum Beispiel eine oder mehrere Buchstützen
  • Rolle breites Malerklebeband
  • HSS Bohrer, 3 mm und 5 mm
  • Lochsäge
  • Bohrmaschine mit variabler Drehzahl
  • Sprühgerät mit Wasser