Das Äußerliche spielt selbstverständlich auch eine wichtige Rolle, und aus diesem Grund sind Trespa® Platten in viel verschiedenen Farben und in einer ganzen Reihe von Dekorationsvarianten erhältlich. Selbst die speziellen HPL Schrauben sind in allen Trespa® – Farben lieferbar. Sollten Sie die HPL Schraubenköpfe dennoch als störend empfinden, dann gibt es noch eine zweite Möglichkeit, um Trespa® Platten zu montieren, und zwar das Trespa® Kleben. In diesem Artikel erzählen wir Ihnen alles über das Trespa® / HPL Kleben, und was sonst noch alles dazugehört.
Im Artikel “Selber Holz – Windbretter ersetzten“ haben wir die Möglichkeit, um selber Trespa® Platten auf die alten Windbretter zu verleimen, kurz behandelt. Das Trespa® Verkleben bzw. HPL Verkleben kann sowohl bei Windbrettern als auch bei Fassadenplatten angewandt werden. In diesem Artikel wird hauptsächlich das Montieren von Fassadenplatten mit Klebstoff behandelt. Dafür brauchen Sie die folgenden Utensilien (je nach Untergrund):

Der Untergrund der Platten muss zuerst vorbehandelt werden. Sorgen Sie dafür, dass der Untergrund (Holz oder Metall) sauber und fettfrei ist. Den Primer sollten Sie vor Gebrauch schütteln. Bringen Sie nun eine Schicht Primer an, und lassen Sie dies eine Stunde trocknen.
Behandeln Sie nun die Hinterseite der Trespa® Platte; entfetten Sie diese mit einem Entfetter, und lassen Sie dies gut trocknen. Schleifen Sie anschließend die Oberfläche leicht mit Schleifwolle. Nur die Stellen, wo der Kleber aufgetragen wird, müssen gescheuert werden. Sobald der Primer auf dem Untergrund trocken ist, kann das Schaumstoffklebeband angebracht werden. Dieses Tape muss nur in vertikaler Richtung auf dem Untergrund / Holzgerüst angebracht werden. Lassen Sie den Schutzstreifen zur Unterstützung an der Vorderseite des Tapes sein, das heißt, entfernen Sie es nicht!

Die Trespa® Platten können nun mit Panel Tack Primer vorbehandelt werden. Tragen Sie etwas Panel Tack Primer auf ein Tuch auf, und wischen Sie die Hinterseite der Platte damit ab. Nur die Stellen, wo die Klebeverbindung die Platte berührt, müssen auf diese Weise vorbehandelt werden.
Nun kann der Panel Tack Kleber aufgetragen werden. Zu diesem Kleber wird eine spezielle Tülle mitgeliefert, womit ein V-förmiger Kittstreifen angebracht werden kann. Bringen Sie an der Innenseite des Foamtapes ununterbrochen vertikale Kittlinien an. Dies bedeutet, dass sich das Foamtape entlang dem Außenrand der Kittlinie befindet.

Jetzt kann die Trespa® Platte befestigt werden. Bitte berücksichtigen Sie, dass die Platte nicht mehr verschoben werden kann, sobald die Platte den Panel Tack Kleber berührt. Für die richtige Positionierung können Sie eine horizontale Leiste verwenden, die mit Schraubzwingen festgeklemmt ist, sowie Abstandhalter und Klötzchen. Saugheber sind praktische Hilfsmittel beim Hantieren der Platte. Positionieren Sie die Platte vor den Untergrund, und bringen sie diese nun in einer Bewegung an. Drücken Sie die Platte an, ohne dass das Foamtape eingedrückt wird. Falls die Platte mit einer Schutzfolie versehen ist, muss diese sofort nach dem Anbringen entfernt werden.

Trespa / HPL kleben

Weitere Informationen über das Befestigen von Trespa® Platten bzw. das Trespa® Kleben / HPL Kleben finden Sie in unserem Artikel “Trespa® Platten befestigen“.