Die Reinigung und das Sauberhalten von Plexiglas® Platten / Acrylglas Platten erfordert etwas mehr Aufmerksamkeit als die Reinigung von Glas. Dies kommt dadurch, dass das Acrylglas empfindlicher gegen Kratzer ist als eine reguläre Verkleidung. Mit dem vorschriftsmäßigen Reinigungsmittel und den richtigen Materialien bleibt Acrylglas aber jahrelang schön. Aus diesem Grund geben wir Ihnen gerne ein paar hilfreiche Tipps, wie Sie auf einfache Weise und ohne Sorgen Ihr Acrylglas reinigen sollten.

Plexiglas® oder Acrylglas reinigen, sollten Sie am besten mit warmem Seifenwasser und einem weichen Mikrofasertuch. Von Reinigungsmitteln, wie Spiritus und Glasreiniger, raten wir ab, weil sie die festen Schmutzpartikel (wie Sand und Staub) nicht lösen. Diese werden dann beim hin und her bewegen des Tuchs über die Oberfläche gewischt und verursachen leicht Kratzer. Verwenden Sie immer eine große Menge an Wasser mit einem Tropfen Reinigungsmittel. So wird der feste Schmutz leicht weggespült. Außerdem bleiben die Schmutzpartikel gut an den feinen Fasern des Mikrofasertuchs haften. Spülen Sie das Tuch regelmäßig aus. Die Verwendung von chemischen Reinigungsmitteln, wie Waschbenzin, Verdünner oder Aceton, ist abzulehnen. Diese Mittel weichen die Oberfläche auf und hinterlassen einen (bleibenden) Schleier auf dem Acrylglas.

Vermeiden Sie elektrostatische Aufladung

Beim Acrylglas reinigen ist es wichtig zu verhindern, dass das Material elektrostatisch aufgeladen wird. Elektrostatische Aufladung zieht leicht Staub an, der zwar einfach wegzuwischen ist, aber möglicherweise Kratzer hinterlässt. Durch die Reinigung mit Burnus Kunststoffreiniger vermeiden Sie eine elektrostatische Aufladung. Auch Perspex® und Plexiglas® reinigen, kann man am besten mit Burnus. Diese Kunststoffe sind identisch mit Acrylglas. Burnus reinigt und behandelt das Acrylglas so, dass es länger sauber bleibt und zugleich antistatisch behandelt wird. Die antistatische Wirkung dieses Mittels ist sehr stark. Wenn Acrylglas einmal mit Burnus behandelt wurde, ist es nicht mehr nötig, es täglich abzuwischen. Auf diese Weise verhindern Sie viele kleine Kratzer, die durch das Wischen entstehen können.

Reinigung von stark verschmutztem und beschädigtem Acrylglas

Ist das Acrylglas stark verschmutzt, zum Beispiel durch eine dicke Staubschicht (wenn ein Wohnwagen oder Boot lang an einem Einstellplatz untergestellt wurde), dann können Sie das Acrylglas mithilfe eines Kompressors sauber blasen. Spülen Sie es anschließend mit einer großen Menge an Wasser ab, und reinigen Sie es dann mit lauwarmem Wasser und Spülmittel. Bitte reiben Sie die Scheibe nicht trocken, sondern lassen Sie sie an der Luft trocknen.

Ist dasAcrylglas beschädigt, oder gibt es an der Oberfläche viele Kratzer, dann können Sie die Scheibe polieren. Darüber können Sie im Artikel ‚Plexiglas® / Acrylglas polieren‚ mehr erfahren. Damit das Acrylglas länger schön bleibt, können Sie anschließend die Scheibe / das Acrylglas reinigen mit Burnus Antistatischem Kunststoffreiniger.

Erforderliches zur Reinigung von Acrylglas

  • Burnus Antistatischer Kunststoffreiniger
  • Spülmittel
  • Lauwarmes Wasser
  • Mikrofasertuch (oder ein weiches, nicht fußelndes Tuch)
  • Weicher Schwamm