Wollen Sie Perspex® oder Plexiglas® kleben, dann gilt es, zwei Angelegenheiten zu berücksichtigen: Mit gewöhnlichem Klebstoff funktioniert es nicht, und die Passform erfordert große Genauigkeit. Acrylglas kleben braucht kein Problem zu sein, wenn Sie die Tipps und Tricks in diesem Blog befolgen. Mit einem guten Acrylglas Klebstoff und der richtigen Vorbereitung können Sie Acrylglas zu einem extrem starken Ganzen verkleben.
Acrylglas ist nämlich die offizielle Bezeichnung für den Kunststoff, der im Handel Plexiglas® oder Perspex® genannt wird. Im Gegensatz zu Holz und Papier können Sie Acrylglas kleben nicht mit einem regulären Klebstoff. Die Haftung am Material ist schlichtweg ungenügend. Acrylglas muss mit einem speziellen Acrylglas Klebstoff geklebt werden. Wir empfehlen Ihnen dafür Acrifix®. Der Acrifix® Klebstoff hat wie alle Acrylglas Klebstoffe selber keine Klebkraft, aber er sorgt dafür, dass die Kontaktoberflächen weich werden und zusammenschmelzen. Faktisch gleicht das Acrylglas kleben mehr dem Verschweißen als dem regulären Kleben. Eine andere Eigenschaft von Acrifix® ist die Fließbarkeit; der Klebstoff ist dünnflüssig. Der Klebstoff kann Unebenheiten auf der Kontaktoberfläche (wie zum Beispiel bei einem Sägeschnitt) nicht auffüllen, wie es ein regulärer Klebstoff vermag. Außerdem muss Acrifix® mit einer dünnen Nadel zwischen die Kontaktoberflächen angebracht werden. Es sieht zwar etwas kompliziert aus, aber mit der richtigen Vorbereitung ist es genau so einfach wie gewöhnliches Kleben.

In erster Linie müssen die Oberflächen beider Platten so plan und so glatt wie möglich sein. Wenn Sie Ihre Platten bei Kunststoffplattenonline.de bestellen, dann sind alle Schnittkanten plan ausgeführt, aber wir raten Ihnen dennoch, die Kanten nochmals zu schmirgeln. Haben Sie selber einen Sägeschnitt gemacht, dann können Sie diesen auch am besten mit Schmirgelpapier bearbeiten. Dabei empfehlen wir Ihnen, mit grobem Schmirgelpapier zu beginnen und dann allmählich zu einem feineren Schmirgelpapier hinzuarbeiten (Körnung 400). Sorgen Sie dafür, dass die Kante so plan und gerade wie möglich ist.

Plexiglas kleben Scheunen

Anschließend müssen die zu verklebenden Formteile sauber gemacht werden. Dies kann man am besten mit einem antistatischen Reinigungsmittel oder Alkohol machen. Danach können Sie die Formteile trocken reiben mit einem nicht fußelnden (antistatischen) Tuch. Die Acrylglas Formteile können hiernach auf (oder gegen) einander positioniert werden. Zur Positionierung verwenden Sie bei einer rechtwinkligen Verbindung einen Fensterwinkel. Sorgen Sie dafür, dass die Formteile während des Klebens fixiert bleiben.

Plexiglas kleben Reinigung antistatisch
Bei der Verwendung von Acrifix® Klebstoff ist es wichtig, dass Sie Gummi- oder Vinyl – Handschuhe sowie eine Schutzbrille tragen. Acrifix® muss durch ein Flakon mit Nadel angebracht werden. Damit kann der Klebstoff sehr präzise aufgetragen werden. Füllen Sie das Flakon, und schrauben Sie den Deckel mit der Nadel auf das Flakon fest. Pressen Sie zuerst die Luft aus dem Flakon, und halten Sie dann das Flakon zugekniffen, wenn Sie es umdrehen. Auf diese Weise verhindern Sie, dass der dünnflüssige Klebstoff aus der Nadel tropft. Indem Sie dem Druck Ihrer Finger etwas nachgeben, bleibt der Klebstoff im Flakon. Sollte Ihnen unverhofft doch etwas aus dem Flakon tropfen, wischen Sie die Tropfen dann nicht weg, sondern lassen Sie sie verdunsten, sonst könnte das Acrylglas trübe werden.
Bringen Sie beim Acrylglas kleben den Klebstoff allmählich zwischen die Kontaktoberflächen an. Durch die Kapillarwirkung fließt der Klebstoff zwischen die beiden Platten.

Plexiglas kleben anwenden Leim
Sorgen Sie dafür, dass über die gesamte Länge Klebstoff zwischen die Teile fließt. Nach 5 Minuten ist das Acrylglas verklebt. Fixieren Sie jedoch beide Formteile mindestens 15 Minuten lang, so dass der Acrifix® Klebstoff vollständig eingezogen ist. Nach 24 bis 48 Stunden hat die Verbindung seine vollständige Stärke erreicht.