Makrolon® biegen: Alles, was Sie darüber wissen wollen

Polycarbonat biegen - Bushaltestelle Windschutz

Makrolon® Platten lassen sich sowohl warm als auch kalt biegen oder verformen, so dass dieses Material für die verschiedensten Anwendungen eingesetzt werden kann. In diesem Blog erklären wir Ihnen, wie das Makrolon® Biegen funktioniert und was die beste Vorgehensweise ist.

Die Basis vom Makrolon® Platten Biegen

Makrolon® ist ein Thermoplast, was bedeutet, dass das Material beim Erwärmen weich wird. Das Warmbiegen kann auf verschiedene Arten erfolgen: Mit einer professionellen Biegevorrichtung, einem Glühdraht oder einer Heizspirale, einem Föhn (temperaturgeregeltes Heißluftgebläse) oder einem Heißluftofen. Makrolon® kalt biegen ist jedoch viel einfacher und üblicher. Da Makrolon® extrem stark ist, bricht es nicht schnell, wenn Sie das Material kalt biegen. Dabei spielen natürlich Dicke und Abmessungen der Platte eine große Rolle. Eine lange, schmale Makrolon® Platte können Sie zum Beispiel leichter kalt biegen als eine kleine, da sich eine längere Platte von selbst biegt.

Makrolon® Platte biegen ohne Erwärmen

Makrolon® kalt biegen ist nützlich, wenn Sie beispielsweise neue Bootsfenster für Ihr (Schnell-) Boot herstellen möchten. Da Makrolon® kalt in eine Wölbung eingebogen werden kann, ist dieses Material für Anwendungen wie Bootsfenster und Windschutzscheiben besonders gut geeignet.

Das Kaltbiegen von Makrolon® erfolgt häufig auf einer Blechbiegemaschine, bei der die Makrolon® Platte in einen bestimmten Winkel gebogen wird. Wenn Sie beispielsweise die Platte bogenförmig auf einem Boot anlegen, hält die Nut die Scheibe in Form. Wenn Sie Makrolon® kalt biegen, ist es wichtig, dass das Material in einer Form, einem Rahmen oder einer Konstruktion festgeklemmt wird, damit das Material nicht in seine ursprüngliche Form zurückspringt.

Lassen Sie Ihr Makrolon® professionell biegen? Dann wird die Platte im kalten Zustand in die gewünschte Form gebogen und dann in einem speziellen Ofen (Wärmeschrank) auf eine Temperatur von maximal 70˚C erwärmt. Dieses Verfahren sorgt dafür, dass die Platte keine Spannung mehr aufweist und ihre neue Form beibehält und daher nicht zurückfedert. Für komplexere Formen ist es notwendig, das Makrolon® unter Erwärmung zu biegen.

Polycarbonat biegen - Bushaltestelle Windschutz

Makrolon® Platten warm biegen

Das Warmbiegen großer Makrolon® Platten ist nur dem Fachmann und einer kleinen Gruppe erfahrener Heimwerker vorbehalten, die über genügend Kenntnisse und Erfahrung verfügen. Profis biegen Makrolon® mithilfe einer thermischen Biegebank, einer Heizspirale oder einem Luftzirkulationsofen. Dabei wird die Makrolon® Platte ganz oder teilweise erwärmt, wonach der Fachmann die Platte mit Hilfe einer Biegeform in die gewünschte Form biegt. Nachdem das Makrolon® abgekühlt ist, bleibt es in seiner neuen Form.

Es wäre möglich, dass das Makrolon® Feuchtigkeit aufgenommen hat. Daher ist es wichtig, die Makrolon® Platten vor dem Warmbiegen zu trocknen. Wenn Sie das Material nicht im Voraus trocknen, besteht die Möglichkeit, dass sichtbare Bläschen in den Platten erscheinen. Wählen Sie zu Beginn des Trocknens eine niedrigere Temperatur als beim Biegen selbst, und zwar 110˚ C bis 120˚ C. Entfernen Sie immer zuerst die Schutzfolie, und legen Sie die Platte dann für 6 bis 12 Stunden in einen Heißluftofen. Sorgen Sie dafür, dass genügend Platz vorhanden ist, damit die heiße Luft um die Platte herum zirkulieren kann. Sie können die Platte aufhängen oder teilweise anheben, damit die Luft unter die Platte gelangen kann. Es ist nicht ratsam, im Ofen ein Gitter zu verwenden, da es sonst einen unschönen Abdruck in der Makrolon® – Oberfläche hinterlassen könnte.

Selbst Makrolon® Platten biegen

Sie sind ein Heimwerker und möchten selbst ein Stück Makrolon® biegen, haben aber keinen Glühdraht und keine Heizspirale? Dann können Sie diese Arbeit mit einem Ofen oder Heißluftgebläse in Angriff nehmen. Legen Sie vorher Holzlatten neben die Faltlinie, um Ihr Makrolon® gezielt zu erwärmen und eine möglichst scharfe Faltlinie zu erhalten. Ziehen Sie anschließend aus den folgenden Tipps Ihren Nutzen!

Tipps zum Biegen von Makrolon® mithilfe eines temperaturgeregelten Heißluftgebläses:

  • Entfernen Sie die Schutzfolie von beiden Seiten, und erwärmen Sie die Makrolon® Platte.
  • Halten Sie die Auslaufdüse des Heißluftgebläses mindestens 5 cm von der Platte entfernt.
  • Bewegen Sie das Heißluftgebläse vorsichtig entlang der Linie, wo Sie biegen möchten, und achten Sie darauf, die Biegelinie gleichmäßig zu erwärmen.
  • Ziehen Sie von Zeit zu Zeit vorsichtig am Ende der Platte, um zu prüfen, ob Sie die Platte bereits biegen können.
  • Wurde Ihre Platte ausreichend erwärmt? Legen Sie dann eine Latte entlang der Biegelinie, um den Falz so gerade wie möglich zu machen.

Tipps zum Biegen von Makrolon® mithilfe eines Heißluftofens:

  • Legen Sie die Makrolon® Platte niemals auf ein Gitter, sondern auf eine flache, hitzebeständige Platte.
  • Legen Sie die Makrolon® Platte während des Vorheizens in den Ofen, und lassen Sie sie allmählich aufwärmen.
  • Wenn die eingestellte Temperatur erreicht ist (180° C bis 210° C), lassen Sie die Makrolon® Platte noch 4 bis 5 Minuten im Ofen liegen. Dünnere Platten (bis zu 5 mm dick) können direkt beim Erreichen der richtigen Temperatur gebogen werden.
  • Fixieren Sie das Makrolon® nach dem Biegen in der gewünschten Form, bis sich die Platte abgekühlt hat. Nun behält die Platte die gewünschte Biegung ohne zurückzufedern.

Bestellen Sie Makrolon® für Ihr neues Projekt

Haben Sie bereits ein neues Projekt im Auge, für das Sie Makrolon® benötigen? Bestellen Sie Ihr Makrolon® direkt in unserem Webshop, dann schneiden wir die Platten auf Ihr Wunschmaß und in jede beliebige Form zu. In unserem Sortiment finden Sie transparentes Makrolon® in verschiedenen Dicken. Wir sorgen dafür, dass Sie Ihre Bestellung so schnell wie möglich erhalten. Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Makrolon® Biegen? Bitte zögern Sie nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen. Wir sind gerne für Sie da!

Andere interessante Blogs für Sie