Vordach

Was tut man, wenn man ein Regenvordach für den Eingang des Wintergartens möchte, aber kein Standardprodukt passt? Für Norbert war die Antwort schnell gefunden: selber machen! Das Ergebnis ist ein Vordach, das sich sehen lassen kann.

Norbert: “Da Standardware nicht über dem Eingang für unseren Wintergarten gepasst hat, musste ich selbst etwas basteln. Für mein Regenvordach habe ich bei Kunststoffplattenonline.de eine Acrylglasplatte (Klarglas, 6 mm, 2,5m x 0,9m) bestellt und eine Halterung aus Edelstahl gebaut. 

Für die beiden Träger kamen 3 mm dicke V2A-Bleche zum Einsatz, die ich entsprechend zugeschnitten und bearbeitet habe. Um einen Aufleger für die Acrylplatte zu haben, habe ich V2A-Winkel an der Oberkante der Träger befestigt. Auf die Träger kamen wiederum drei V2A-Vierkantrohre (15 mm x 15 mm), die bündig mit der Oberkante eingearbeitet wurden. Anschließend wurden alle Auflageflächen für die Acrylplatte mit Flachgummi (3 mm) belegt. Um die Platte zu befestigen, habe ich in die Winkel und Vierkantrohre Gewinde geschnitten. 

Nun war es Zeit, die Platte anzupassen, an den entsprechenden Stellen Löcher zu bohren, Kanten zu schleifen und mit Edelstahlschrauben (mit darunter liegender Gummidichtung) auf der Konstruktion zu befestigen. Als letzten Arbeitsschritt habe ich mit einem Aluwinkelblech zum Dachkasten abgedichtet. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Das Vordach hat sich bereits beim ersten Regen bewährt und ich konnte mich über einen trockenen Eingangsbereich freuen!”

Verwendetes Material

  • V2A-Blech 3 mm
  • V2A-Vierkantrohre 15 mm x 15 mm, 3 x 2,4 m
  • V2A-Winkel 25 mm x 25 mm, 3 mm Stärke, 2 x 0,8 m
  • Flachgummi 3 mm
  • Edelstahllinsenkopfschrauben mit Flansch M 5 und M 6
  • Edelstahlunterlegscheiben für M 5 und M 6
  • 4 Holzschrauben 10 mm x 80 mm
  • Sechskantkopf mit Unterlegscheiben
  • Winkelschleifer mit Scheibe für Stahl
  • Stichsäge mit Sägeblatt für Stahl
  • Schleifbock
  • Ständerbohrmaschine
  • Akkuschrauber
  • Eisensäge
  • Diverse Feilen und Spiralbohrer
  • Gewindeschneider
  • Hammer
  • Schraubendreher
  • Schraubenschlüssel

Norberts Tipps für andere Heimwerker:

„Habt Mut und packt an!.“