Was ist HPL?

Was ist HPL? Obwohl HPL einer der am häufigsten verwendeten Kunststoff Plattensorten ist, ist die Bezeichnung `HPL´ kaum bekannt. Die Abkürzung HPL steht für High Pressure Laminate beziehungsweise `Hochdrucklaminat´. Dieser Name lässt sich erklären durch den Aufbau und den Produktionsprozess von HPL. An erster Stelle ist HPL aus mehreren Schichten aufgebaut, die unter sehr hohem Druck zusammengepresst (laminiert) werden. Dadurch entsteht eine sehr dichte, harte und formbeständige Platte, die für unzählige Anwendungen eingesetzt werden kann. Im Volksmund ist HPL besser bekannt unter dem Namen Trespa®. Aber Trespa® ist nur einer der vielen Fabrikanten, die HPL Platten produzieren.

Der Aufbau einer HPL Platte

Eine HPL Platte besteht aus einem Holzfaser- oder Papierkern und zwei Oberschichten. Der Kern der Platte besteht aus verschiedenen Schichten Holzfasern und Papier. Diese sind mit Phenolharz durchtränkt. Während der Produktion werden diese Schichten unter hohem Druck und bei hohen Temperaturen zusammengepresst. Das Harz, das verwendet wird, ist ein sogenanntes thermoplastisches Harz. Dies bedeutet, dass das Harz unter Einfluss von Wärme hart wird. Durch das Zusammenpressen wird die Platte verdichtet, und es entsteht eine sehr dichte und steinharte Platte. Die Oberschichten sind derm0aßen hart und dicht, dass Sonnenlicht und Feuchtigkeit nicht in die Platte eindringen können. Anfangs sind HPL Platten dann auch speziell für Anwendungen im Außenbereich für den Wohnungs- und Nutzbau (kunststoff fassadenplatten) entwickelt worden.

Nicht nur für den Außenbereich

HPL eignet sich natürlich nicht nur für Anwendungen im Außenbereich. Angesichts der sehr harten und dichten Oberschichten wird HPL auch oft in hygienischen Räumen, wie Laboratorien und Operationssälen verwendet. Aber auch in der Lebensmittelindustrie und im Maschinenbau wird HPL häufig eingesetzt, weil das Material keinen Schmutz festhält und einfach zu reinigen ist. Diverse Fabrikanten von HPL Platten liefern Platten mit einer speziellen Oberflächenschicht in weiß und verschiedenen Farben. Diese Platten wurden speziell für Anwendungen im Innenbereich entwickelt. Selbstverständlich führen auch wir diese Platten, und Sie können eine Wahl treffen aus einer großen Vielfalt an Farben und Strukturen. Hier finden Sie unser Sortiment.

Bearbeitung

Mit dem richtigen Werkzeug ist das Material einfach zu bearbeiten. Auch das Streichen ist gut möglich.
Aufgrund der Härte der Oberschichten und des Kerns kann HPL aber nicht bearbeitet werden wie gewöhnliches Holz. HPL muss mit speziellem Werkzeug bearbeitet werden, womit man z.B. auch Hartholz bearbeitet. Mit diesem Werkzeug kann man HPL gut bearbeiten. In unseren Blogs finden Sie verschiedene Tipps und Ratschläge für die richtige Bearbeitung von HPL. Hier können Sie alles lesen über das Sägen, Verkleben, Fräsen, Pflegen und sogar das Streichen von HPL Platten. Wie alle anderen Kunststoffplatten schneiden wir selbstverständlich auch HPL Platten zuschnitt nach Maß.

Nun wissen Sie auf jeden Fall Bescheid über die Frage: „Was ist HPL?“