Plexiglas® reparieren

Plexiglas®, auch Acrylglas genannt, ist ein Kunststoff mit einer ganzen Reihe guter Eigenschaften. Leider hat dieses Material dem Glas gegenüber auch einen Nachteil: Es ist kratzempfindlicher. Kratzer aus Plexiglas® entfernen ist ziemlich einfach, und mit der richtigen Pflege bleibt Plexiglas® außerdem länger schön. In diesem Blog erzählen wir Ihnen alle Einzelheiten über die beste Pflege dieses Kunststoffs sowie die einfachste Methode, um Plexiglas® reparieren zu können.

Verschiedene Sorten Plexiglas® – Verschiedene Poliermethoden

Plexiglas® gibt es in zwei Sorten: gegossenes und extrudiertes Plexiglas®. Die letztgenannte Variante wird auch billiges Plexiglas® oder Plexiglas® XT genannt, ist aber schwerer zu bearbeiten als gegossenes Plexiglas®. Dies bedeutet auch, dass das Polieren schwieriger ist, zumindest bei einer maschinellen Politur. Wir empfehlen Ihnen, extrudiertes Plexiglas® von Hand zu polieren. Hierfür verwenden Sie ein Baumwolltuch und ein spezielles Poliermittel, wie z.B. Xerapol oder Quixx. Dasselbe Poliermittel können Sie auch für eine Politur mithilfe einer Poliermaschine verwenden. Für die maschinelle Politur empfehlen wir Ihnen eine Schwabbelscheibe für die Bohrmaschine.

1. Schritt – Reinigung der Oberfläche

Bevor Sie die Kratzer aus Plexiglas® entfernen können, muss die Oberfläche richtig sauber sein. Verwenden Sie lauwarmes Wasser mit Schmierseife (grüne Seife) sowie ein Mikrofasertuch, um die gesamte Oberfläche der Plexiglas® Platte zu reinigen. Eventuelle Schmutz- und Staubreste können während des Polierens nämlich Kratzer verursachen. Bewahren Sie das Seifenwasser für später auf!

2. Schritt – Tiefe des Kratzers beurteilen

Bewegen Sie ganz vorsichtig Ihren Fingernagel quer über den Kratzer, den Sie im Plexiglas® reparieren möchten. Falls sich Ihr Fingernagel festhakt, auch nur ganz leicht, dann ist es notwendig, die Kratzer wegzuschleifen. Sollte sich Ihr Fingernagel nicht festhaken, können Sie direkt mit dem 5. Schritt weitermachen.

3. Schritt – Kratzer schmirgeln

Um den Kratzer wegzuschleifen, verwenden Sie Waterproof Schleifpapier. Dabei handelt es sich um Schleifpapier in einem feinen Kornbereich; das Schleifpapier muss während des Schleifens nass gehalten werden. Fangen Sie mit der Körnung 1000 an, und schleifen Sie die Kratzer aus dem Plexiglas® weg. Wiederholen Sie den vorher beschriebenen Test mit Ihrem Fingernagel, um zu spüren, ob der Kratzer auch wirklich ganz weg ist. Wenn der Kratzer verschwunden ist, schleifen Sie ein etwas größeres Gebiet um den Kratzer herum mit einer noch feineren Körnung, z.B. Körnung 2500. Halten Sie die Oberfläche während des Schleifens gut feucht!

4. Schritt – Gründliche Reinigung der Oberfläche

Spülen Sie alle Schleifreste mit dem Seifenwasser weg, das Sie am Anfang bereitgestellt haben. Reiben Sie die Oberfläche nicht mit einem Tuch trocken, sondern tupfen Sie sie nur mit einem sauberen, trockenen Tuch ab.

5. Schritt – Kratzer und Oberfläche polieren

Tragen Sie ein wenig Poliermittel Xerapol / Quixx auf die Oberfläche der Plexiglas® Platte auf, und fangen Sie an zu polieren; entweder mit der Hand oder mit der Bohrmaschine und der Schwabbelscheibe. Beurteilen Sie fortwährend das Ergebnis, und sorgen Sie dafür, dass Sie mit dem Poliertuch bzw. der Poliermaschine nicht zu lange an derselben Stelle polieren. Wischen Sie die polierte Stelle ab und zu mit dem feuchten Tuch ab, und beurteilen Sie den Glanz. Sobald der Kratzer nicht mehr sichtbar ist, können Sie mit dem Nachpolieren beginnen.

6. Schritt – Nachpolieren

Durch das Nachpolieren geben Sie der gesamten Oberfläche wieder einen uniformen Glanz. Dies bringen Sie mit der gleichen Schleifmethode zustande, aber verwenden Sie lieber ein Schleifmittel mit einer noch feineren Körnung. Reinigen Sie die Oberfläche abermals mit einem feuchten Tuch, und tupfen Sie sie mit einem trockenen Tuch ab. Verteilen Sie das Poliermittel über die Oberfläche (überall einen kleinen Tupfer von der Größe eines Cents), und fangen Sie mit dem Nachpolieren an. Polieren Sie von Hand, dann verwenden Sie hierfür ein anderes Tuch als das vorher verwendete Poliertuch. Polieren Sie mit der Maschine, verwenden Sie dann die Nachpolierscheibe! Seien Sie bitte vorsichtig beim maschinellen Nachpolieren, und halten Sie die Bohrmaschine fortwährend in Bewegung.Plexiglas® ist sehr wärmeempfindlich! Auf diese Weise klappt das Plexiglas® reparieren im Handumdrehen!

7. Schritt – Konservieren

Wenn die Oberfläche der Plexiglas® Platte wieder glänzt, möchten Sie sie natürlich so lange wie möglich schön erhalten. Wir empfehlen Ihnen deshalb die regelmäßige Pflege mit dem bewährten Mittel Antistatischer Kunststoff – Reiniger Burnus. Nach der Behandlung mit diesem Reinigungs- und Konservierungsmittel bleibt die Oberfläche antistatisch und viel länger schön. Denn, was schön ist, soll auch schön bleiben!

Erforderliches für das Plexiglas® reparieren:

• Warmes Wasser mit einem kleinen bisschen Schmierseife, wie z.B. grüne Seife
• Zwei Mikrofasertücher für das Reinigen und Abtupfen
• Zwei Baumwolltücher für das Polieren und das Nachpolieren (beim Polieren mit der Hand)
• Eine Bohrmaschine mit variabler Drehzahl
• Eine Vor- und Nachpolierscheibe für die Bohrmaschine
• Xerapol / Quixx Poliermittel
• Antistatischer Kunststoff – Reiniger Burnus