Second prize heimwerker-awards Q4 2022

Wandlampe mit Spiegel aus Acrylglas

Für das CNC-Praktikum an seiner Hochschule hatte Michael eine Stehlampe entwickelt und gefertigt. Mit der übrig gebliebenen Schale aus Eschenholz hat Michael eine Wandlampe im gleichen Design hergestellt. Damit sich die Schale an der Wand spiegelt, nutzt er einen Goldspiegel aus Acrylglas von Kunststoffplattenonline.de.

Das Projekt

Michael: „Als Erstes habe ich bei Kunststoffplattenonline.de einen runden 3 mm Goldspiegel aus Acrylglas samt Bohrungen für die Befestigung und die Kabelführung bestellt. Anschließend habe ich die Halterung der Schale mithilfe einer CAD-Software konstruiert und im 3D-Drucker ausgedruckt. Das 17 mm Metallrohr hat eine rein optische Funktion. Dieses habe ich auf Maß geschnitten, oben und unten zugeschweißt und alles schwarz matt lackiert. Mit zwei Stellringen habe ich das Rohr dann in der Halterung befestigt. Als Abdeckung für die Halterung und als Blendschutz habe ich einen Kerzenuntersetzter aus Schiefer mit rückseitiger Metallplatte verwendet, den ich mit vier Würfelmagneten befestigt habe, die in der 3D-Druck Halterung eingelassen sind.

Die Idee der Lampe ist die seitliche Lichtabstrahlung aus der Mitte heraus, welche die Schale dann in den Raum lenkt. Hierzu habe ich ein 8 mm COB-LED Band rund um die Halterung geklebt und die Kabel von der Halterung aus jeweils mittig durch die Schüssel und den Spiegel bis zur Befestigungsplatte auf der Rückseite des Spiegels gelegt. Die Befestigungsplatte dient als Stabilisierung und der Installationsbereich für den benötigten Trafo.

Nun waren alle Einzelteile parat und konnte ich die Lampe zusammenbauen. Als Erstes habe ich den 3 mm Goldspiegel auf die 20 mm Befestigungsplatte aus Holz geklebt. Anschließend habe ich die geschliffene und geölte Schale mit der 3D-Druck Halterung und dem vormontiertem LED-Band durch die vorgebohrten Löcher im Spiegel fest mit der Befestigungsplatte verschraubt. Dann habe ich das schwarz lackierte Rohr eingefädelt und mit den Stellringen befestigt. Zum Schluss habe ich die Lampe mithilfe einer zweiten Person mit dem Elektroanschluss an der Wand verkabelt und mit einer Schraube befestigt.“

Tipp

Michael: „Die Schale kann natürlich auch gekauft werden. Kaufen Sie z. B. auf dem Weihnachtsmarkt eine Holzschale und bohren Sie die Löcher mit einer Bohrmaschine selbst. Das Metallrohr kann auch durch einen schwarz lackierten Holzstab ersetzt werden, sodass das Schweißen entfällt. Wer im Thema Elektrik nicht geschult ist, sollte unbedingt einen Fachmann hinzuziehen!“

Verwendetes Material

  • Schale aus Eschenholz
  • 20 mm Befestigungsplatte
  • 3D-Druck Halterung
  • Schieferplatte
  • 4 Würfelmagnete
  • 17 mm Metallrohr
  • 2 Stellringe für 17 mm Rohr
  • 8 mm COB LED-Band 24V
  • 5W Trafo für 24V
  • Ca. 300 mm Kabel
  • CNC oder Drechselmaschine
  • 3D-Drucker
  • Oberfräse
  • Winkelschleifer
  • Schweißgerät
  • Akkuschrauber
  • Bohrmaschine
  • Lötkolben
  • Elektro-Grundausstattung