Efoil Surfboard im Eigenbau

Nach der Fertigstellung der Gartenmauer war Petra noch auf der Suche nach Scheiben für die vorhandenen Beinahe jede Wassersportart hatte Lothar schon ausprobiert und war deshalb von dem neuen Efoil-Trend direkt fasziniert. Qualitativ gute Boards kosten derzeit allerdings zwischen 10 000 und 15 000 Euro. Ein ebenbürtiger Eigenbau war bereits für rund 4 000 Euro realisierbar und besteht erst noch aus zwei Boards: einem Anfängerboard (Cubaboard) sowie einem Board für Fortgeschrittene (Woodboard).

Efoil Surfboard im Eigenbau
Efoil Surfboard im Eigenbau
Efoil Surfboard im Eigenbau
Efoil Surfboard im Eigenbau
Efoil Surfboard im Eigenbau
Efoil Surfboard im Eigenbau
Efoil Surfboard im Eigenbau
Efoil Surfboard im Eigenbau
Efoil Surfboard im Eigenbau
Efoil Surfboard im Eigenbau
Efoil Surfboard im Eigenbau
Efoil Surfboard im Eigenbau

Lothar: „Als Feinwerk- und Gerätetechniker habe ich mir vor vielen Jahren bereits einmal ein Kiteboard selber gebaut, deshalb habe ich mich auch für den Eigenbau meines Efoil Surfboards entscheiden. Der Bau hat von August 2021 bis Ende Mai 2022 gedauert. Derzeit nutze ich noch das Anfängerboard, wobei ich mittlerweile schon sicher fahre und nicht mehr ständig hinter dem Board her schwimmen muss.

Der Vorteil von Efoiling ist, dass es sich dabei um eine wind- und wetterunabhängige Wassersportart handelt. Wenn der Wind zum Kitesurfen nicht ausreicht, dann packe ich einfach mein Efoil und schon schwebe ich übers Wasser. Gerne auch mal nach dem Kitesurfing, wenn der Wind gegen Abend abflaut – dann hole das Efoil heraus und fahre hinein in den Sonnenuntergang.“

Verwendetes Material

  • Carbon
  • Glasfaser
  • Epoxy
  • Pauwlinaholz
  • Tischkreissäge
  • Bohrmaschine
  • 3D-Drucker
  • Diodenlaser
  • Schleifmaschine
  • Diverse Werkzeuge

Lothars Tipp für andere Heimwerker:

„Informieren Sie sich zum vornherein immer gut und schätzen Sie Ihre Fähigkeiten realistisch ein. Gerade bei Hochstrom und Wasser kann es ansonsten unschön werden. Informieren Sie sich auf der Website Efoilbuilder auf der sehr viele Handwerker und Tüftler ihre Erfahrungen inklusive Anleitungen veröffentlicht haben.“