Stauraum mit Verkleidung aus HPL Platten

Marc baut in seiner Auffahrt einen modernen Stauraum mit einer Außenverkleidung aus HPL Platten. Dabei handelt es sich um eine Art Carport ohne Car, oder vielmehr um eine Art Gartenhaus ohne Garten. Deshalb tauft Marc den Stauraum auch das „Porthaus“. Die HPL Platten verleihen dem Porthaus einen modernen Look und durch das gemilchte Acrylglas fällt außerdem schönes, natürliches Licht in den Innenraum.

Stauraum mit Verkleidung aus HPL Platten
Stauraum mit Verkleidung aus HPL Platten
Stauraum mit Verkleidung aus HPL Platten
Stauraum mit Verkleidung aus HPL Platten
Stauraum mit Verkleidung aus HPL Platten
Stauraum mit Verkleidung aus HPL Platten

Marc: „Wir haben das gesamte Porthaus selbst konstruiert, gebaut und den Gegebenheiten in unserer Auffahrt angepasst. Dazu haben wir als Erstes die 2 x 6 Meter große Holzkonstruktion gebaut. Diese mussten wir wegen des abfallenden Untergrunds und einem Dach, das in den Garten entwässert, in Trapezform bauen. Anschließend haben wir die Außenverkleidung aus 6 mm dicken HPL Platten montiert. Dabei haben wir uns neben staub- und hellgrauen Platten für gemilchtes Acrylglas entschieden, sodass natürliches Licht in den Innenraum unseres Porthauses fallen kann.

Das Porthaus verfügt noch über keine Schiebetüren. Diese werden wir später noch montieren. Außerdem wollen wir im Frühjahr das Dach des Porthauses begrünen.“

Marcs Tipp für andere Heimwerker:

„Man muss viele kleine Lösungen finden, um Unebenheiten etc. auszugleichen. Messen Sie außerdem sehr sorgfältig und bestellen Sie die HPL Platten nicht alle auf einmal, sodass Sie immer genau die richtigen Zuschnitte bestellen können.“