Modelleisenbahnanlage im eigenen Wohnzimmer

Die Idee dieses Projekts ist der Bau einer Modelleisenbahnanlage im eigenen Wohnraum. Aufgrund von Platzproblemen in der Studentenwohnung musste Tim in diesem Fall improvisieren und eigenständig kreativ werden. Durch zeitliche Flexibilität während des Studiums war es für Tim möglich einen langen ersehnten Traum der eigenen Eisenbahn zu realisieren.

Tim: „Durch Unzufriedenheit mit dem aktuellen Wohnzimmertisch kamen wir auf die Idee diese Fläche zu nutzen, um einen Glastisch einzubauen, auf welchem die Installation der Eisenbahn genügend Platz findet.

Nach Entwurf eines ersten Plans und der Anschaffung der nötigen Materialien, mussten wir uns auf ein Design des Tisches fokussieren, welches es uns ermöglicht die Anlage problemlos zu bearbeiten. Als Material für die Konstruktion eignete sich Acrylglas in Form von herausnehmbaren Scheiben am besten, da der Tisch dadurch leicht ist und das Material des Weiteren flexibel ist.

Nachdem alle Vorbereitungen abgeschlossen waren, haben wir den Tisch in die richtige Form gesägt und anschließend noch für ein besseres Aussehen geschliffen. Anschließend wurden die verschiedenen Teile mit Leim verklebt. Als nächsten Schritt haben wir die transparenten Acrylglasplatten als Seitenwände angebracht. Zur Auflage auf den Tisch haben wir uns für Glas als Material entschieden, da dies kratzfester ist. Wir werden in Zukunft weiter an diesem Projekt arbeiten.‘’

Verwendetes Material

Tipps von Tim für andere Heimwerker:

• Gute und präzise Planung ist das wichtigste
• Geduld ist nötig für ein solches Unterfangen
• Motivation eigenständig etwas zu designen ist die Grundvoraussetzung für das Gelingen