Mini-Teich zum Selbstbauen

Nachdem Marco in unserem Blog auf den Artikel “Aquarium selber bauen” gestoßen war, entschloss er sich, den Mini-Teich mit schwebendem Boden ebenfalls zu bauen. Das Ergebnis kann sich eindeutig sehen lassen!

mini-teich
mini-teich acrylglas
mini-teich acrylglas
mini-teich
mini-teich acrylglas
mini-teich acrylglas

Marco: “Inspiriert durch den Blogbeitrag auf eurer Website wollte ich das unbedingt auch ausprobieren und mir selber einen Mini-Teich mit schwebendem Boden bauen. Zunächst ging es also zur Bestellung der Platten mit passendem Zuschnitt und des Klebers. Die Klebekanten habe ich nachgeschliffen und anschließend Platte für Platte zusammengeklebt: zuerst die Rückwand mit der ersten Seitenscheibe, gefolgt von der Bodenplatte, der anderen Seitenscheibe und zum Schluss die Vorderscheibe. Zwischen den einzelnen Scheiben bzw. Platten habe ich immer ca. 20 Minuten gewartet, bis der Kleber angezogen war. Nach 24 Stunden Aushärtung wurden die Kanten mit einer Ober- und Rundfräse abgefräst und anschließend geschliffen. Mit Politur und Poliermaschine wurden alle Schleifstellen wegpoliert und zum Abschluss die Innenkanten mit farblosem Silikon versiegelt, um das Becken wasserdicht zu machen.”

Verwendetes Material

  • Transparentes Silikon und Silikonspritze
  • Klebeband zur Fixierung und zum Abkleben der Klebeflächen
  • 90 Grad Anschlagwinkel zur rechtwinkligen Ausrichtung der Scheiben beim Verkleben
  • Oberfräse mit Rundkantenfräser
  • Schleifpapier verschiedene Körnungen + Schleifklotz
  • Poliermaschine mit Lammfell Polierpad
  • Acrylpolitur und Mikrofaser Poliertuch

Rainer's Tipps für andere Heimwerker:

  • Je genauer und sauberer die Vorbereitung ist, umso schöner wird das fertige Endergebnis. Also lieber etwas mehr Zeit lassen und akribischer arbeiten.
  • Ich denke, dass bei dieser Größe und dem geringen Volumen vielleicht auch 6 mm Acrylgläser ausreichen würden.
  • Ein paar gerade geschnittene Holzklötze zum Sichern der Scheiben bei der Verklebung verwenden.