Schild aus Alu-Verbundplatte

Nach der Fertigstellung der Gartenmauer war Petra noch auf der Suche nach Scheiben für die vorhandenen Beinahe jede Wassersportart hatte Lothar schon ausprobiert und war deshalb von dem neuen Efoil-Trend direkt fasziniert. Qualitativ gute BTobias nutzt eine Alu-Verbundplatte von Kunststoffplattenonline.de als Untergrund für das Schild fürs örtliche Volksfest. Mithilfe von LED-Buchstaben und einem vorgefertigten Open-Schild zaubert er ein hübsches Leuchtschild im Retro-Look für die Bar.

Schild aus Alu-Verbundplatte
Schild aus Alu-Verbundplatte
Schild aus Alu-Verbundplatte
Schild aus Alu-Verbundplatte
Schild aus Alu-Verbundplatte
Schild aus Alu-Verbundplatte

Tobias: „Am Anfang stand die Idee! Anschließend habe ich eine Skizze erstellt und das erforderliche Material bestellt. Sobald ich dieses erhalten habe, konnte ich die Schutzfolie der Alu-Verbundplatte entfernen und die Seite reinigen, die später foliert werden sollte. Anschließend habe ich die Alu-Verbundplatte auf einer Seite mit schwarzer Klebefolie beklebt. Nun konnte ich die Position der LED-Buchstaben und des Open-Schilds bestimmen. Dazu habe ich die Position der beiden Elementen mit leichten Bleistiftstrichen angezeichnet. Anschließend habe ich die Löcher für die Kabel gebohrt und diese mit selbstklebenden Abstandhaltern und Kabelbindern befestigt. Für die Montage habe ich die Batteriefächer und USB-Stecker der Buchstaben entfernt. Nachdem diese angebracht wurden, konnte ich die USB-Stecker anlöten. Als Schutz für die Kabel habe ich einen Schrumpfschlauch verwendet. Jetzt musste ich die Kabel auf der Rückseite nur noch mit dem USB-Verteiler verbinden und mit selbstklebendem Abstandhalter und Kabelbindern befestigen. Abstehende Kabel habe ich mit durchsichtigem Klebeband fixiert. Zum Schluss blieben die Löcher für die Halterung an den oberen Ecken sowie die Bestellung eines passenden Transportkoffers.“

Bauanleitung

  • Idee und Zeichnung.
  • Erforderliches Material bestellen.
  • Schutzfolie von der Alu-Verbundplatte entfernen und Platte reinigen.
  • Alu Verbundplatte einseitig mit schwarzer Klebefolie bekleben.
  • LED-Buchstaben und LED-Schild mit feinen Bleistiftstrichen auf der Platte anzeichnen.
  • Löcher bohren und Kabel mit selbstklebenden Abstandhaltern sowie Kabelbindern befestigen.
  • Batteriefächer und USB-Stecker der Buchstaben entfernen.
  • USB-Stecker durch Löten auf der Rückseite erneut anbringen (Schrumpfschlauch zum Schutz verwenden).
  • Kabel auf der Rückseite mit USB-Verteiler verbinden und mit selbstklebenden Abstandhaltern,
  • Kabelbindern und durchsichtigem Klebeband fixieren.
  • An den oberen Ecken zwei Löcher für die Befestigung bohren.

Verwendetes Material

  • USB-Verteiler mit 4 Anschlüssen
  • USB-Verlängerungskabel 10 m
  • Mattschwarze Klebefolie
  • Stecker für das USB-Kabel
  • LED-Buchstaben und Open-Schild
  • Selbstklebende Abstandhalter inkl. Kabelbinder
  • 2 Ösen für die Aufhängung
  • Schrumpfschlauch
  • Gewebeklebeband
  • Doppelseitiges, durchsichtiges und gewöhnliches Klebeband
  • Transportbox
  • Akkuschrauber und Bohrer
  • Stufenbohrer
  • Meterstab oder Maßband
  • Reinigungsmaterial (z.B. Nagellackentferner)
  • Seitenschneider
  • Teppichmesser
  • Lötkolben inkl. Zubehör
  • Bleistift
  • Wago-Klemmen

Tobias' Tipp für andere Heimwerker:

„Um Blasen zu vermeiden, messen Sie die Klebefolie großzügig aus und verkleben Sie diese mit Überstand zur Alu-Verbundplatte. Stechen Sie kleine Luftblasen mit einer feiner Nähnadel ein und drücken Sie die Luft vorsichtig heraus. Die vorgezeichneten Bleistiftstriche lassen sich mit Nagellackentferner von der mattschwarzen Klebefolie entfernen. Dies funktioniert besser als etwa mit Sidolin.

Entfernen Sie den Schalter am Open-Schild nicht, sondern bohren Sie das Loch mit einem Stufenbohrer entsprechend groß. Das Loch können Sie mithilfe der restlichen Klebefolie abdecken.

Entfernen Sie für die kleinen Löcher die Beleuchtung aus den Buchstaben und seien Sie beim A wegen des Querbalkens besonders vorsichtig. Fixieren Sie die Stecker zudem gut, sodass diese nicht herausrutschen.“