Deckenlampe

Der Stromanschluss für die Deckenlampe in Freyas Wohnzimmer wurde an einer solch ungünstigen Stelle angebracht, dass Freya beschloss, selbst eine Lampe aus LED Strips zu entwerfen. Die Basis für das Design liefert eine große graue Kunststoffplatte sowie sechs Außenelemente von Kunststoffplattenonline.

Freya:Der Stromanschluss für unsere Wohnzimmerlampe war so unüberlegt installiert, dass wir eine Alternative zu einer gewöhnlichen Deckenlampe finden mussten. Bei unserem Wohnzimmer handelt es sich um ein großes Zimmer, weshalb zudem eine große Leuchte nötig war. Als Erstes habe ich bei Kunststoffplattenonline eine große graue Platte und sechs Außenelemente bestellt. Danach habe ich die Grundplatte mit einem Holzrahmen verstärkt. Anschließend habe ich mich mit den 25 m LED Strips auf drei Ebenen an die Arbeit gemacht. Die Steckverbindungen haben mir zugegebenermaßen fast den Verstand geraubt! Als die Strips nach unzähligen Stunden Arbeit dann endlich an Ort und Stelle waren, ging es mit den sechs Außenelementen weiter. Diese habe ich mit Distanzhülsen und Montagekleber mit der Grundplatte verbunden und mit Lochplatten verstärkt.

Zum Schluss mussten wir die 30 kg schwere Eigenkreation mittig vom Raum, an vier Seilzügen und mit zwei Personen vorsichtig an die Decke wuchten. Es war nicht ganz einfach, aber der Aufwand hat sich definitiv gelohnt. Die Lampe lässt sich sowohl über Alexa als auch über eine Fernbedienung steuern und verfügt zudem über eine Farbauswahl von 16 Millionen Farben.“

Verwendetes Material

Freyas Tipp für andere Heimwerker:

„Planen Sie das Projekt im Voraus und überlegen Sie sich gut, wie Sie das Projekt anpacken wollen, wie die Lampe zum Schluss aussehen soll und was dazu alles benötigt wird.“