Camper-Küche aus Alupanel Platten

Die Küche im Camper von Anna und Simon, ein altes Feuerwehrauto mit dem Namen Florian, benötigte dringend einige Staufächer. Voraussetzung dabei war es, den ursprünglichen Charme Fahrzeugs zu erhalten und möglichst viele der bestehenden Elemente, etwa den Notstromgenerator und den Schwerlastauszug, zu übernehmen. Die Optik der gebürsteten Alupaneele von kunststoffplattenonline.de fügt sich perfekt in die bestehende Aluriffelblech-Struktur des Fahrzeugs ein, sodass ein authentischer Look entsteht.

Camper-Küche aus Alupanel Platten
Camper-Küche aus Alupanel Platten
Camper-Küche aus Alupanel Platten
Camper-Küche aus Alupanel Platten
Camper-Küche aus Alupanel Platten
Camper-Küche aus Alupanel Platten
Camper-Küche aus Alupanel Platten
Camper-Küche aus Alupanel Platten
Camper-Küche aus Alupanel Platten
Camper-Küche aus Alupanel Platten
Camper-Küche aus Alupanel Platten
Camper-Küche aus Alupanel Platten

Anna und Simon: „Für die Küche in unserem Camper, dem alten Feuerwehrauto Florian, haben wir Staufächer und Ablagen aus dem 3 mm Alupanel von Kunststoffplattenonline gebaut. Als Erstes haben wir hierzu die Platten direkt auf Maß zusägen lassen und anschließend mithilfe von Winkeln, Scharnieren und Riegeln am Fahrzeug vernietet. In Vorbereitung des Nietens haben wir alle Beschläge und Befestigungselemente mit einem Meterstab sowie einem Laser-Entfernungsmesser ausgemessen und angezeichnet. So konnten wir die Platten an einer Ständerbohrmaschine vorbohren und kegelsenken. Nachdem wir die Platten montiert haben, haben wir außerdem eine ausziehbare Unterbauleuchte in die Küchenfront integriert. Damit kann auch im Dunklen über dem ausgefahrenen Herd gekocht werden. Für den Teleskopauszug haben wir zwei Schubladenauszüge aneinander genietet, sodass man die Lampe trotz einer geringen Einbautiefe von 35 cm um weitere 70 cm ausziehen kann.“

Bauanleitung

  • Platten auf Maß bestellen.
  • Beschläge und Befestigungselemente ausmessen und anzeichnen.
  • Platten an einer Ständerbohrmaschine vorbohren und kegelsenken.
  • Platten am Fahrzeug vernieten.
  • Ausziehbare Unterbauleuchte in die Küchenfront integrieren.
  • Meterstab
  • Laser-Entfernungsmesser
  • Ständerbohrmaschine
  • HSS Bohrer und Kegelsenker
  • Akkuschrauber
  • Beschläge
  • Winkel
  • Schubladenauszüge
  • Alu-Blindniete
  • Unterlegscheiben
  • Blindnietzange
  • 12V-LED-Einbauleuchte
  • Spiralkabel
  • WAGO-Klemmen
  • Kippschalter
  • Sicherung

Anna und Simons Tipp für andere Heimwerker:

„Da die bestellten Platten exakt die angegebenen Maße haben, können wir nur empfehlen, sich im Vorfeld einen konkreten Plan zu machen und dann direkt auf Maß zu bestellen. Das erspart viel Arbeit und Verschleiß am Kreissägeblatt. Seien Sie außerdem vorsichtig beim Entgraten der Löcher, wenn Sie die Platten anschließend vernieten möchte. Senken Sie zu tief, zieht sich der Niet nicht am Alu fest, sondern am dazwischenliegenden Kunststoff und der Halt der Verbindung ist nicht mehr so gut. Arbeiten Sie daher immer mit Unterlegscheiben. Dadurch wird die Flächenpressung reduziert und die Verbindung gesichert. Und als letzter Tipp: Seien Sie kreativ und probieren Sie Ihre Ideen aus!“