Begehbarer Kleiderschrank mit Acrylscheiben

Klaus-Dieter trennt mit einer Schiebetür aus Glas und einer Wand aus Acrylscheiben einen Teil des Raumes ab und schafft so einen begehbaren Kleiderschrank. Die blauen Acrylscheiben gewähren einen Blick in das Innere des Kleiderschranks und sorgen durch die Beleuchtung gleichzeitig für einen spannenden Effekt.

Begehbarer Kleiderschrank mit Acrylscheiben
Begehbarer Kleiderschrank mit Acrylscheiben
Begehbarer Kleiderschrank mit Acrylscheiben
Begehbarer Kleiderschrank mit Acrylscheiben
Begehbarer Kleiderschrank mit Acrylscheiben
Begehbarer Kleiderschrank mit Acrylscheiben
Begehbarer Kleiderschrank mit Acrylscheiben
Begehbarer Kleiderschrank mit Acrylscheiben

Klaus-Dieter: „Für den begehbaren Kleiderschrank habe ich einen Teil des Raumes mit einer Acrylglasscheibe und einer Schiebetür aus Glas abgetrennt. Zuerst habe ich aus Holzbrettern und Balken einen Rahmen für die Acrylglaswand gebaut, auf den ich die bei kunststoffplattenonline.de bestellten Acrylgläser anschließend montieren konnte. Bevor ich die Acrylgläser verschrauben konnte, habe ich die Löcher mit einem speziellen Bohrer für Acrylscheiben vorgebohrt. Die Wand aus blauen, transparenten Acrylglasscheiben gewährt einen Einblick in das Innere des Schranks und sorgt so für einen extra Hingucker“

  • OSB Platten
  • Tiefgrund
  • Haftgrund
  • Rollputz
  • Holzbretter
  • Balken
  • Winkeleisen
  • Holzschrauben divers
  • Akkuschrauber
  • Wasserwaage
  • Bohrmaschine
  • Schleifmaschine
  • Stichsäge
  • Bohrer
  • Silikon
  • Elektrokabel
  • Schalter
  • Beleuchtung

Klaus-Dieters Tipp für andere Heimwerker:

„Ich habe alles alleine montiert und muss sagen, dass ich das eine und andere Mal sehr an meine Grenzen gestoßen bin. Vor allem die schiebbare Glastür einzubauen und auszurichten war aufgrund ihres Gewichts schon schwierig. Sorgen Sie also am besten dafür, dass Sie für die schweren Aufgaben Hilfe zur Hand haben.“